Donnerstag 28. Dezember 2017

URISTIER + CAPTAIN CONTROL

SCHWANDEN-SAGI RÖCK’N’RÖLL

DIE FOLGENDE BAND GILT ALS (ODER NENNT SICH) <THE KINGS FROM CHERPLATZ-SCHWANDEN-SAGI, WAS WIR DANN ALS SCHWANDEN-SAGI-RÖCK’N’RÖLL ANSAGEN. EIGENTLICH MUSS MAN DIE HERREN GAR NICHT ANSAGEN, IHR KENNT SIE. DAMEN UND HERREN, URISTIER MIT SUPPORT BEI CAFE BAR MOKKA ENDE 2016.

Es ist nicht New York, nicht London, nicht Tokio. Die Geschichte von Uristier startet 1993 in Schwanden bei Sigriswil, bei der Bus-Endhaltestelle am «Cherplatz». Neben Kühen, Landmaschinen, Schützenhäusern und Dorfvereinen, Käseteilet und Skilift.

Bisherige Bilanz: 16 Tonträger, über 100 eigene Songs, über 160 Konzerte, ein Buch, eine DVD. Uristier spielen Toiletcore: Sie kreuzen ihre musikalischen Einflüsse von Stromgitarrenmusik mit Mundarttexten über Liebe, Frust, Trauer, Kaminfegern oder dem Gummiboot. So entstand über die Jahre die naive, primitive und ironische Eigenständigkeit von Uristiers Mundartpunkrock, wie sie nur beim Cherplatz Schwanden-Sagi gedeihen kann: Laut! Wild! Geil!

VORAB SPIELT DIE BERNER KICKASS PUNK ROCK BAND <CAPTAIN CONTROL>:
In the Name of Heinrich – So heisst es auf dem Erstling der neuen Berner kickass Punkrock Band! Mit 3 Songs auf einer 7inch hauen Captain Control ihre erste Platte raus und fegen damit grad mal sauber durch die Club- und Openair-Bühnen! Berlin vs. Bern…Die Band um das zarte Berliner Mädel am Mikro Miss von der Rolle macht aber nicht erst seit gestern Musik. Johnny Controlüthi zockt mit seiner Klampfe schon seit ’93 in mehreren HC/Punk Bands – Also in etwa so lang, wie Der Kurze an der zweiten Gitarre alt ist! SuperIsa am Bass und Detti an den Drums machen die Mischung aus fadengradem Punk und groovenden, harmonielastigen Riffs perfekt.

swissunderground.ch/uristier

 

zurück