Freitag 05. April 2013

LES REINES PROCHAINES

SYRUP OF LIFE, DAS NEUE PROGRAMM ZUM ALBUM BLUT

LES REINES PROCHAINES sind Inkognito hier und verwandeln den süssen Saft des Lebens in Klänge und grosse Gesten. Michèle Fuchs, Fränzi Madörin, Muda Mathis und Sus Zwick wissen um die Verwandlung, Verhüllung und Entblössung – und sind ganz sich selbst. Sie spielen mit Worten und werfen Bilder von Suffragetten, Witwen, von grauen Eminenzen und bunten Emanzen. Ja – aber keine Angst, das ist der historische Teil der Funny Feminists All Star Show. Ansonsten kommt ein frecher Geist zu Besuch und selbstverständlich auch Frau Professor Doktor Doktor aus der Universität von Massachusetts.  LES REINES PROCHAINES singen Lieder, blasen, zupfen, schlagen auf ihren Instrumenten: Bass, Klarinette Trompete, Saxophon, Tasten und Glockenspiel. Sie stehen auf minimalistischen, ungehobelten Sound und bedienen sich ungeniert aus allem was ihr Herz berührt. So klingen stilistische Färbungen aus Tango, Cabaret, Balkan, Mariachi, Piano Lounge, Klezmer und Brecht/Weil in ihren Darbietungen an.

LES REINES PROCHAINES besingen die grossen Stränge des Lebens: Schlaf, Liebe, Sex, die Windungen so mancher Biografie und fragen sich: Wo ist der Hund? Warum ist der Kreisel rund? Warum ist es nur so warm im Bett? Ist die Farbe Grau ein Synonym für rauschende Schönheit? Wohin fliesst all das Monatsblut? Aus welchen Teilen besteht der Mensch? Verwöhnst du mich-  so verwöhn ich dich. LES REINES PROCHAINES glauben an die Poesie, an den magischen Realismus und das Phantastische im Kleinen.

zurück