Freitag 26. Februar 2016

KNACKEBOUL

DIALEKT HIP HOP

Was macht ein Schweizweit bekannter Freestylekünstler, der die Möglichkeit kriegt, sein neues Album in den unglaublichsten Musikstudios weltweit aufzunehmen? Schleift er seine Songs bis zur Massentauglichkeit? Liebäugelt er mit dem Mainstream und zielt auf den kommerziellen Durchbruch? Nope – Er macht sein experimentellstes und konsequentestes Album überhaupt! KNACKTRACKS besteht zu 80% aus KNACKEBOUL`S Stimme. Mit Loopgerät Gudrun, einer Mini-Drum-Machine, einem kleinen Synthi und seinem besten Freund Chocolococolo vereint der Künstler mit diesem Album seine Liebe zu Loops, verspielten Soundscapes und vertrackten Lyrics. In den Texten ist der politische Knack zu hören; aber auch der kleine Junge, der in dieser eigenartigen Schweizer-Show-Welt Karriere gemacht hat und plötzlich zur oberen Mittelschicht, ja, zur Cervelat-Prominenz gehört. Man hört den Gutmenschen Knack, der an seiner humanistischen Weltsicht festhält und mit seiner eigenen Käuflichkeit kämpft; aber auch den Underdog Knack, der – aus einer armen Familie stammend – stolz auf seinen Erfolg und sein kleines Imperium ist und seinen Hatern genüsslich den Stinkefinger zeigt. Schlussendlich ist KNACKTRACKS eine Reise auf verschiedenen Pfaden. Eine Reise ins Ungewisse und zurück. Eine Reise zu sich. Die Aufnahmen für dieses Album haben KNACKEBOUL, Gudrun und Choco nach Los Angeles, Sao Paulo, New York, Amsterdam, Paris, Berlin und London geführt. Und führen ihn jetzt wieder an seinen Lieblings-Ort: die Bühne. Dort vereint er, was er am besten kann und am liebsten macht: Freestylen, Beatboxen, Loopen, Unterhalten und mit Tiefgründigkeit sein Publikum inspirieren.

zurück