Freitag 19. Dezember 2014

DEATH BY CHOCOLATE

GITARREN ROCK AUS BIEL

«Alfred» ist der Mutigste und Kräftigste von allen, prescht als erster in die Öffentlichkeit und stellt eins schon mal klar: DEATH BY CHOCOLATE werden sich auch weiterhin keinen Marktstrategien beugen. Denn dort wo er am stärksten rüberkommt – vor begeisterungsfähigem Livepublikum nämlich – ist der rasante, melodiöse Rock’n’Roll der fünf Bieler seit jeher bestens aufgehoben. So ist «Alfred», die erste Single des zweiten Albums, durchaus als Votum für mehr Unabhängigkeit und unbeirrtes Musikschaffen zu verstehen. Und wohl gerade deshalb ins Visier des schwedischen Produzenten Ronald Bood geraten, der nach erfolgreicher Zusammenarbeit mit Mando Diao das zweite DEATH BY CHOCOLATE Album produziert hat. Der Song strotzt vor Kampfgeist und bietet dem Hörer mit Kopfstimmen, Voodoo-ähnlichen Rhythmen und Slide-Gitarren abwechslungsreiche 3 Minuten. An der Seite von Ronald Bood haben die fünf Musiker ihre Experimentierfreude und die Liebe zum Detail definitiv neu entdeckt.. es wurde nicht nachgegeben, bis bei jedem Instrument der perfekte Sound gefunden wurde. «Untenrum» bedienen sich die Bieler einmal mehr der bewährten Kombination von viel Gitarre und Synthi, was ihr Statement der Unbeirrbarkeit zusätzlich festigt.

zurück