Vorheriger Eintrag Alle Beiträge Nächster Eintrag

WE HOLD THE LINE

Schwere See, schwere See mein Herz

Als ich in der Nacht vom 25. auf den 26. Oktober neben einem wildfremden Mann über die A1 fuhr, fiebrig, erkältet und in tiefem Schock, dachte ich mit meinem gebrochenen Herz an meinen Bruder. Wie er das wohl verkraften wird? Wie das wohl wird so ohne Vater?

Als ich erfahren habe, dass ich einen Bruder habe, sassen wir auch in einem Taxi. Wir fuhren vom Club nach Hause, als Bädu mir mehr beiläufig mitteilte, dass das Mokka mein Bruder sei und ich dort immer willkommen sei, egal wie gestresst er sei.

Am Morgen nach Bädus Tod holte ich im Mokka einen Anzug, um ihn für die Aufbahrung in seine schönste Show-Montur zu werfen. Ich war verzweifelt, traurig und überfordert. Der Gedanke, dass diese Räume nie wieder seine Stimme auffangen werden, liess mich zusammenbrechen. Ich betrat mit weichen Knien den Backstage Bereich, auf dessen Tisch das November-Vorwort in A3 und das Plakat mit dem Mammut und dem Slogan „AUF EWIG“ lag. Ich hatte schon im Taxi eigentlich ein gutes Gefühl was meinen kulturellen Bruder anging, aber nach dem Lesen des Vorworts war mir klar: Es ist wirklich in seinem Sinn, dass das Mokka weitergeführt wird.

So sahen und sehen das – zu unser aller Glück – auch die Mitarbeiter, die nach dem ersten Schock sehr schnell aktiv wurden und MC Anlikers Lieblingssatz KEEP ON ROCKIN mit Herzblut und blutendem Herz in die Tat umsetzten. „Schwere See, schwere See mein Herz“ – Eine Zeile von Element of Crime. Ja, wir erwachten an diesem 26. Oktober alle auf hoher und schwerer See, aber mit einer solchen Crew vergeht die Angst und die Trauer wird leichter zu tragen.

Ich habe meinen Vater nie Vater genannt. Er war für mich immer Bädu (mit B weil von Beat – dieses Pädu hat sich in den 90ern mal eingeschlichen, da jemand meinte er heisse Patrick, was er sehr lustig fand unkorrigiert stehen zu lassen). Bädu fing aber vor ein paar Jahren an, seine Mails mit „DEIN VATER“ zu unterschreiben, was ich sehr lustig fand und mir immer ein Lächeln auf mein Gesicht zauberte. Zum einen, weil es skurril war, zum anderen, weil ich mich geborgen und verbündet fühlte. Es gibt wenig, was ich ihm noch hätte sagen wollen. Er weiss, wie sehr er mir auf den Sack gehen konnte und wie tief ich ihn liebte. Mein Nächster, unser gradliniger MC ANLIKER. Eins möchte ich ihm aber wirklich noch sagen:

Mein Lieber,

die Liebe, die mir durch Dich entgegengebracht wird, lässt mich optimistisch und leicht in die Zukunft blicken. Deine Crew ist der Hammer und ich werde sie unterstützen wo ich kann.

WE KEEP ON ROCKIN – WE HOLD THE LINE

THANK YOU FOR EVERYTHING!!!

In Verbundenheit

Dein Sohn
Michael Schweizer Anliker

 

CAFE BAR MOKKA THIS WEEK:

Morgen, Donnerstag, 10. November, steht die Stadtkirche Thun von 14 Uhr bis 17 Uhr offen, um von BÄDU MC ANLIKER Abschied zu nehmen.

Freitag, 11. November: DARK ROCK SENSATION mit EVELINN TROUBLE.

Samstag, 12. November: SPHÄRISCH-POETISCHE SONGS feat. SIMON HO, ELECTRONICS / ANDY HUG, PERC. + DRUMS / ANDRÉ POUSAZ, BASS / MICHAEL FEHR, VOCALS mit BRUXELLES MIDI.

Sonntag, 13. November: ELECTRO DREAM POP AUS BERLIN mit ALLIE.

LIEBE GRÜSSE AUS DEM PLANETEN AM RANDE DER ALPEN. THE SHOW MUST GO ON… KEEP ON ROCKIN’… WE HOLD THE LINE!

CAFE BAR MOKKA

Allmendstrasse 14 | 3600 Thun
033 222 73 91
www.mokka.ch | www.amschluss.ch

home@mokka.ch |  INFOS