Juni 2006

NUR DIE WELT IST RUND… UND ANDERES AUS DEM ROCK’N’ROLL OFFICE IN DER KLEINEN STADT AM RANDE DER ALPEN…. EIN SACHLICHER TEXT ZUM BÜHNENSAISONENDE 05/06.

Wenn wir am Samstag 10. Juni 2006 mit den baskischen ROOT’SYSTEM, die letzte Band der Saison 05/06 auf unsere Bühne schicken, sind wir wieder eine Erfahrung reicher, denn reich werden, mit Cash und so, kann man ja mit der Art von Kultur, wie wir sie seit Jahren präsentieren, definitiv nicht. Zugleich sind wir auch müde, froh und erleichtert…. wie immer nach einer 10-monatigen Konzertsaison. Vieles kann in die Hosen gehen in einer so langen Zeitspanne, die Finanzen können einem entgleiten, Livemusik kann von einem Tag auf den anderen zur Nullnummer verkommen, das Publikum im Haus kann entarten oder selber könnte man irgendwie verkommen, krank oder noch blöder werden… was auch immer… irgendwann muss man auch einmal einen Strich ziehen können, Freude empfinden dürfen und dankbar sein für das Glück, die Kraft und die Gesundheit, die es uns ermöglicht so grosszügige Programme anbieten zu können, regelmässig und immer um ein hohes Niveau bemüht. Wenn dann am Sonntag 11. Juni 06 unsere Erfrischungsferien anfangen, machen wir nicht in erster Linie uns frisch….. das wäre ja zu schön… nein, wir machen unser Baby frisch, wechseln ihm die verschissenen Mehrwegwindeln und geben ihm die Proteinbombe, die es braucht um jeden Abend die dröge Masse, ihr lautes Gebrüll und ihre Respektlosigkeit zu ertragen und manchmal mehr, zu erleiden. Unsere Zeit ist ja so geschäftig und aktiv, dass wir schon fast ein schlechtes Gewissen haben wenn wir im Sommer 2 x 9 Tage geschlossen haben.

Das für unsere Kundinnen und Kunden CAFE BAR MOKKA mittlerweile nur noch ein Teil der Bermudas-Route ist, lässt uns manchmal genug vergessen, dass unsere Aufgaben andere sind, als die der anderen Betriebe auf dem Highway to Hell und wir müssen uns immer wieder klar darüber sein, dass wir mit unserem Programm ganz andere Arbeitsgebiete abdecken müssen oder dürfen.

Die Saison 05/06 in Zahlen: Ab September 2005 zeichneten wir uns verantwortlich für 117 SHOWS mit schätzungsweise 900 Personen aus aller Welt, mit Anliegen, Wünschen und Problemen jeglicher Art, die zu betreuen und zu verpflegen waren, (5 SHOWS mussten ABGESAGT werden), 4 LESUNGEN , 1 THEATER mit viel Musik, dabei aber die Theatertruppe gleich 3 Tage bei uns zu Gast war und 213 DISCOS mit schätzungsweise 350 DJ’S, 95% davon waren Männer…
Und bei allen muss das technische Equipment reibungslos funktionieren, das Geld im Haus sein, bei nicht wenigen das Hotel gebucht sein und immer müssen die Getränke kalt sein, die Suppe warm und der Braten oder das Chicken saftig gegart sein und von allem muss es jeweils genügend Essen haben, weil ja die Crews manchmal plötzlich 10 statt 6 Personen zum Essen sind und das selbstverständlich niemand vorher kommuniziert, weil ja CAFE BAR MOKKA bekannt ist für seine Grosszügigkeit und seine Gastfreundschaft. Unmengen von Lebensmittel und Alkoholika werden da Saison für Saison in unserer Garderobe vernichtet, was sicher auch dazu beiträgt, dass wir eine hohe Qualität auf unserer Bühne haben.

Dazu braucht es pro Show ein Plakat, pro Woche ein Wochenplakat, pro Monat ein Monatsprogrammplakat, ein Danceplakat, Flyers und ein Programmheft, alle Daten müssen möglichst stimmen, wehe ein DJ Name ist falsch geschrieben…. oder ein Datum…. ullala… das git de Lämpe… da chöme de d’Oberprimaner u de gits de Reaktione… aber äbe nume denn….!!!!!
Nun lässt man beim Aufschreiben dieser Tatsachen das Ganze nochmals durch den Kopf gehen und erinnert sich an dieses und jenes, an Gutes und Schlechtes… an die vielen Male, wo das Angebotene unter vollständigem Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, aber trotzdem stattfand….. kein Wunder… dass man sich müde fühlt, nach all dieser Schinderei… und sowieso, ich sage es schon lange: MUSIK IST SCHEISSE MC ANLIKER aber KUNST IST SCHÖN, MACHT ABER VIEL ARBEIT KARL VALENTIN.

Nun steht aber der SOMMER 06 unmittelbar vor der Türe und damit MOKKA SUMMERDANCE VOL. 1 + VOL. 2, der Anlass, der seit Jahren mit einem gleichen Konzept arbeitet und unseren wunderschönen Ghettogarten in das Zentrum des Geschehens stellt. Am MITTWOCH 21. JUNI 2006 um 20 Uhr geht es mit SUNFLOWERS FOR ASSHOLES feat. MC ANLIKER los, zugegebenermassen nicht gerade ein Titel aus Zuckerguss, aber keine Angst ich spiele trotzdem MY BONNY IS OVER THE OCEAN, LA PALOMA, AKROPOLIS ADIEU und EMINEM und MADONNA TRACKS…… und werde das eine oder andere Bonbon in den leeren Garten werfen. Bis SONNTAG 6. AUGUST 2006 dauert dann der Anlass, der mittwochs und sonntags jeweils nur den Garten bespielt (bei schlechtem Wetter den Keller) und Donnerstag, Freitag und Samstag den Garten (ab 20 Uhr) und den Keller (ab 22 Uhr) und das mit Gratiseintritt während dem ganzen Sommer. Das der Garten tendenziell schlecht ausgelastet sein wird, zeigt die Erfahrung der letzten Jahre, es ist eine harte Tatsache geworden, dass der schönste Restaurant Garten der Stadt trotz einem europaweit einzigartigen Gartenbeizen-Patent keine Chance mehr hat, gegen die Ballermann-Restaurants auf dem Mühleplatz, wo die Masse sich in der Masse suhlt. Uns nützt dann die hochstehende Beschallung, die vielen Pflanzen und das schöne Licht nichts, da braucht es Kundinnen und Kunden, die Qualität zu schätzen wissen und das sind aussterbende Spezies. So ist er nun mal, der Lauf der Geschichte, was vor Jahren wie eine Gastrowelle aus der Stadtmitte schwappte, fliesst nun stetig zurück.

Die Freiheiten, die wir all die Jahre anbieten konnten, können heute alle anbieten und MASSE STATT KLASSE passt gut zu GEIZ IST GEIL, FUSSBALL und BALLERMANN. Aber: Daheim ischme dert wome nid usecha…… das heisst in unserem Fall, wir arbeiten dort wo wir sind und mit dem was wir haben und das ist nun einmal das schöne Haus mit der Gartenoase an der Allmendstrasse und das Experiment CAFE BAR MOKKA, das wir nun im 20. Jahr betreuen und mit dem uns auch die Arbeit nie ausgeht. Zwischendurch gehen auch wir ein wenig Ausserhaus und damit es uns dabei nicht langweilig wird nehmen wir…. chli Büetz mit……. das machen wir auch im Sommer 06 und zwar für das:

FESTIVAL AM SCHLUSS 06, das am Donnerstag 27. Juli auf dem Mühleplatz startet und bis Sonntag 6. August 2006 an 11 Abenden gute Musik auf den Mühleplatz bringt. Das Programm wird eine Bombe! Grossartige Bühnenacts wie BLIGG, GUSTAV & ULTRA VISTA SOCIAL CLUB, STILLER HAS aus der Schweiz BERIBROWN, OHRBOOTEN, FATIMA SPAR & DIE FREEDOM FRIES, 17 HIPPIES, DOBET GNAHORE, NAMUSOKE und die super hypen BALKAN BEAT BOX aus Brasilien, Cote Ivoiré, Deutschland, USA, Tansania und Österreich. Der Lokal Teil wird am Montag 31. Juli unter dem Titel THUNE ROCKS von TIGHT FINKS + FUCKADIES bestritten. Der Eintritt wird wieder gratis sein doch unsere Sammler/innen werden die Zuschauer/innen freundlich aber bestimmt nötigen,das Portemonnaie zu öffnen, weil das Programm 06 nochmals mehr kostet als das Letztjährige. Ich bin der festen Überzeugung, dass dieses Festival zu einem Grosserfolg wird und tausende von Menschen glücklich machen wird. Demnächst wird die Website WWW.AMSCHLUSS.CH mit aktuellen Daten und Fotos des Festivals 05 aktualisiert.

Der Rest des Sommers wird mit MOKKA SUMMERDANCE VOL. 2/06 bestritten, wo dann auch wieder Liveshows im Programm sind. Erstmals gibt es eine Dark Weave Party, die im Garten, im Keller und mit der Band METALLSPÜRHUNDE im Konzertraum das ganze Mokka Areal zu einem Tummelfeld der Gruftieszene macht.
Soweit zur nächsten Zukunft von PLANET MOKKA. An dieser Stelle will ich allen Danken die unsere Konzerte und unsere Bar besuchen, ein grosses Dankeschön auch allen DJ’S und SHE DJ’S, die immer so zuverlässig zu ihren, zum Teil Monate vorher abgemachten, Terminen erscheinen und: Der Premium Blumenstrauss geht an alle unsere Mitarbeiter/innen, die ihren, nicht immer einfachen Job mit Bravour erledigen. MERCI, MERCI, MERCI! Dem Team Mokka danken wir jeweils in Form von Workerpartys, einer schönen Tradition aus der Zeit wo Cafe Bar Mokka noch mit freiwilligen Mitarbeiter/innen betrieben wurde. Für unsere Kundinnen und Kunden gibt es am Donnerstag 8. Juni 2006 eine GRATISSHOW mit der Rockabilly, Rocksteady Combo THE LAIRS aus Australien… u de öppe no äs Bier zwöi derzue….

Also liebe Leser/innen, das wär’s dann vorerst wieder… aus dem Rock’n’Roll Office aus der Kleinstadt am Rande der Alpen. Ich Wünsche euch einen schönen lustvollen und erfüllten Sommer 2006…… und:
FAST ZU JEDER STUND IST DER FUSSBALL RUND… DOCH GEHT ER DANEBEN… STEHT DIE HÄLFTE DER FANS IM REGEN…!!!! DESWEGEN: MOKKA MACHT NICHTS MIT COCA, ABER AUCH NICHTS MIT SOCCA…!!!!! ES LEBE DIE FUSSBALLFREIE ZONE MOKKA DES SOMMERS 2006

KEEP ON ROCKIN DOWN DA HOUSE und liebe Grüsse aus T(h)unesien, schickt euch

MC ANLIKER

MASTER OF LISTEN CLASSIC MUSIC IN THE NIGHT
MASTER OF WAITING ABOUT THE SUNLIGHT IN DA BASEMENT
MASTER OF 20 YEARS STANDING IN THE NIKOTINE FOG

CAFE BAR MOKKA

Allmendstrasse 14 | 3600 Thun
033 222 73 91
www.mokka.ch | www.amschluss.ch

home@mokka.ch | ALL INFOS