Freitag 20. Dezember 2019

TRUMMER

FRUTIGER LIEDERMACHER
Gut 10 Jahre nach seinem Wechsel zu Berndeutsch legt derOberländer Trummer sein10.Album vor, und genau so hätte es wohl niemand von ihm erwartet.«Trummers Labor1: Amne sichere Ort» heisst es. Erzählerisch knüpfen die neuen Songs bei den intimen Momentaufnahmen an, mit denen sich Trummer auf dem letzten Werk «Loryplatz»(2015) von seinem langjährigen Berner Zuhause und dem dazugehörigen Lebensabschnitt verabschiedet hat. Nun hat ein neuer begonnen.
Der Texter Trummer wird gern für seine Zwischentöne gelobt. Auch diese neuen Songs spielen abseits von in der Popmusik beliebten und dramatischen Alles oder Nichts-Themen.Trummer kartografiert Gemütszustände nach dem Finden und Ankommen, und wie sich zeigt, gibt es dort genug zu tun: I hane Wändig für mi Gschicht gsuecht, si het ihri eigni bracht /Jitz teile mir die Gschichte, u sueche wyter: Zum Teile no e Sprach(aus «Gfunde»). So sind diese Lieder gespickt mit unerwarteten, kleinen Wendungen: Zweifel, die der Liebe nichts anhaben können, und Liebe, die tückische Fragen nicht fürchtet. Mini Liebi zu dir versteckt sich vor de Wort, vor de Näme u Gründ, amne sichere Ort, singt Trummer im Titelsong.
Line-UP:
Trummer: Gesang,Gitarre
Nadja Stoller: Gesang
Rob Aeberhard: Bass, Gesang
Mik Keusen: Rhodes & Hammond
Sämi Baur: Drums, Gesang
zurück