Freitag 27. November 2009

THE TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM

DISCOBEATS AUS BERLIN

Was machen eigentlich tote Crackhuren im Kofferraum so? Wahrscheinlich gar nicht so viel, nur wenn sie entdeckt werden, dann geht’s rund. So ist das auch bei den beiden Chef-Crackhuren, den zugegebenermaßen ziemlich lebendigen Luise Fuckface und Schrüppe Mc Intosh. Sie singen rotzig auf Elektro-Beats mit Achtziger-Billo-Flair. Nicht viel eben, aber wer sie entdeckt, kriegt große Augen. Musik und Text von THE TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM leben davon, überdeutliche Andeutungen mit gespielter Naivität zu würzen, sich naserümpfend, aber stolz auf schlechtem Geschmack auszutoben, und beim Gutfinden überzeugend zu wirken. Dazu kommt eine viel zu gescheite Prolligkeit, die Spaß zum Ernst erklärt, aber nur im Scherz, oder? Ein Spiel, das dauernd die Regeln ändert: Wer sich festlegt, stirbt zuerst. Gleichgesinnte finden immer zueinander: Die einzigen Musiker in Berlin, die bei THE TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM mithalten können, haben die Mädels gleich zu ihrer Vorband erklärt: Luise, Schrüppe und ihre Girls begleiteten die band KIZ auf ihrer Herbsttour……. C.S.I.  MOKKA  hat die heisse Spur aufgenommen…..!!!!!

zurück

CAFE BAR MOKKA

Allmendstrasse 14 | 3600 Thun
033 222 73 91
www.mokka.ch | www.amschluss.ch

home@mokka.ch | ALL INFOS