Donnerstag 02. Dezember 2010

THE PICTUREBOOKS

EINE GROSSARTIGE DEUTSCHE INDIE BAND

Das Debut Album „List Of People To Kill“ tauchte im Frühling 2009 aus dem Nichts auf. Keine lange Bandhistorie, keine Seitenverweise, keine Vorgängerbands – eine frische, junge Band, die auf der Bildfläche erschien und auf höchstem Niveau spielt. Ebenso erstaunlich ist, das die Band die Fäden ihres künstlerischen Schaffens selber in der Hand hat… vom Songwriting über die Produktion hin zu Fotos, Grafik oder den zahlreichen Videos. THE PICTUREBOOKS haben klare Vorstellungen und setzen diese möglichst kompromisslos um, sie feilen an ihrer Musik, sitzen monatelang nahezu Tag und Nacht im Studio, bis es passt… Jeder Ton scheint beabsichtigt, durchdacht, aber auch gefühlt und gelebt. Was sonst meist internationale Superstars vorbehalten ist, können THE PICTUREBOOKS sich erlauben, da ihr Proberaum die Claus Grabke Studios in Gütersloh sind. Hier wird fieberhaft an jeder Einstellung geschraubt, Verstärker modifiziert und ausprobiert, Mikrofone herumgetragen, um den richtigen, den anderen Sound einzufangen.

Schon zu dem Erstwerk wurden als Belohnung von Medienseite schnell Superlative ausgepackt, die Band kurzerhand zu den besten gezählt, als „musikalischer Sturm“ bezeichnet und eine große Zukunft vorausgesagt. Und letztendlich bestätigen dies auch die Bühnen-Performances. Auch hier wurde der Sprung ins kalte Wasser nicht gescheut und Support gespielt u.a. für The (international) Noise Conspiracy, Softpack, Spinnerette, Taking Back Sunday, Millencollin, 65daysofstatic, Jennifer Rostock,…

zurück