Donnerstag 23. November 2006

THE BOWMANS & TRUMMER

SPIELEN NEO FOLK

Wiedersehen mit Trummer :

Zwillingsschwestern aus einer kaputten Kleinstadt im amerikanischen Mittleren Westen und ein Schweizer Bube vom Dorf in einem Berner Alpental, auf gemeinsamer Tour durch die USA und Europa… Das klingt zuerst mal unerwartet, liegt aber auf den zweiten Blick fast auf der Hand: Wo sie herkamen, konnten sie nicht bleiben und wo sie hin mussten war New York City.
The Bowmans aus Iowa haben nach über zwanzig Jahren gemeinsamer Auftritte ihre Harmoniegesänge zu betörender Perfektion gebracht. In Ihrem Folkpop hört man nicht nur eine lebenslängliche Liebe zu den grossen Songwritern von Simon&Garfunkel über Nick Drake bis zu Cat Power, auch die klassische Musik und Kinderlieder, die sie für Ihre Stofftiere geschrieben haben, klingen an.
Trummer war für vier Jahre fast ausschliesslich in der Schweizer Musikszene unterwegs, hat zwei Alben veröffentlicht, die ihm den Kritikertitel „Songwriterkönig von Bern“, vergleiche mit David Gray, Damien Rice und Joseph Arthur, den zweiten Platz der jährlichen SWISSTOP-Wettbewerbes bei DRS 3 und eine Teilnahme am EUROSONIC NEWCOMER-Festival in Groningen NL eingebracht haben. Trotzdem ging er für einen künstlerischen Neuanfang nach New York, wo seine warme Stimme und die melancholischen, aber lebenshungrigen Songs ihm bald die Türen in der East Village-Szene öffneten.
Nur ein halbes Jahr später befindet er sich nun mit den Prinzessinnen der Szene auf einer Tour, die ihn nicht nur ein erstes Mal durch die Staaten führt, sondern auch alle von ihnen zum ersten Mal in weite Teile Westeuropas.

zurück