Sonntag 28. November 2010

SUBSOURCE

CYBER PUNK ,DUB STEP, ELEKTRO FEUERWERK AUS LONDON

2006 gingen vier Jungs von SUBSOURCE in South-Central London ins Studio, um einen Musikkrieg loszutreten. Angepisst von sogenannten Live-Dance-Acts, die sich hinter ihren Laptops verstecken und vermeintlichen Rockbands mit weniger Substanz als das Produkt, das sie sich in ihre Haare schmieren, beschlossen sie, dass sich die Dinge ändern müssen. Die Rohheit des Punk, der überbordernde Subbass von Dubstep, Der groovende Flow des HipHop, der angsteinflössende Galopp des Drum’n’Bass und soviel Metal wie möglich musste in ihre, Sound gewordene, Wutwelle rein.
Das Resultat von ersten Studioaufnahmen und explosiven Club- und Festivalshows quer durch’s englische Königreich (inklusive Glastonbury) lassen keinen Zweifel mehr offen, dass hier Musik gewordene Anarchie im Anmarsch ist.

Stimmen zu SUBSOURCE: NME „Like The Prodigy teaching a noise violation seminar to Sonic Boom Six / The Metro „The best cyberpunk riot since The Prodigy!

zurück