Sonntag 14. Oktober 2018

SPAIN

ALTERNATIVE ROCK FROM LOS ANGELES

Mit drei Alben und einigen wenigen Tourneen erspielten sich Spain zwischen 1995 und 2001 eine treue, ihrer speziellen Faszination erlegene Fangemeinde. Sie waren eigen, verfügten über einen berauschenden Klang, der melancholisch-intime Wahrheiten mit intensiv ausgearbeiteten, warmen, umarmenden Sounds verknüpfte: Slowcore nannte man so etwas damals, aber es war viel mehr. Uncut schrieb treffend: «Von alle den melancholischen Slowcore Bands der 1990er waren Spain eine der einfallsreichsten: eine unbefangene, vom Blues gekitzelte Gruppe aus LA, angeführt von Josh Haden (Sohn des Jazz-Bassisten Charlie Haden), die regelmäßig nach Spiritualized gekreuzt mit einem coolen Jazzquartett klingen. Hadens ruhiges Sezieren der eigenen Zweifel und Schuldgefühle ist beunruhigend, ähnlich des heimlichen Lauschens einer intimen Konversation… eine herzlich weit unterschätzte Band.» Wie wahr. Vegas schreibt: «Es ist hervorragend, emotional resonant, Indie-Rock, der Fans von Modest Mouse ansprechen wird, jedoch in Spains einzigartigen Heimatsprache gesprochen ist.»

www.spaintheband.com

zurück