Donnerstag 24. Mai 2012

REVEREND WILKINS

DER ALTE BLUES AUS DEM MISSISSIPPI DELTA

REVEREND JOHN WILKINS ist ein Gospel Blues-Gitarrist und Sänger aus Memphis, Tennessee. Er ist der Sohn des einflussreichen Vorkriegs-Blues-Musiker Reverend Robert Wilkins und ist derzeit als Pfarrer für die Hunter-Kapelle Kirche in Como, Mississippi tätig.

JOHN WILKINS wurde 1943 in Memphis geboren, und spielte schon als 5 jähriger neben seinem Vater in der Kirche Gitarre. Er glaubt, dass seine Fähigkeit Gitarre zu spielen „ein Geschenk Gottes war. Schon im Alter von neun Jahren wurde WILKINS von Gospel-Gruppen aus der Gegend als Gitarristen engagiert. Als er vierzehn Jahre alt war, versuchte eine Band, die auf der Durchreise auf ihrem Weg nach New Orleans war, ihn zu engagieren, aber seine Mutter weigerte sich….. Als er älter wurde kam schließlich der Blues in sein Repertoire, er spielte dann am Freitag-und Samstagabend Blues und weiterhin am Sonntag Gospelmusik. WILKINS ist seit 1985 als Pfarrer tätig. Als Nachfolger auf dem Weg seines Vaters, ist ihm die Musik im Gottesdienst sehr wichtig aber der Blues, der muss in seinem Gospel dabei sein… In den letzten Jahren spielte REVEREND JOHN WILKINS vermehrt Konzerte und auf das hohe alter hin, spielte er 2009 erstmals in europa und nun also erstmals in der Schweiz.

zurück