Sonntag 25. Oktober 2009

PAULA FRAZER AND TARNATION

DREAM SONGS UND SPACE COUNTRY AUS CALIFORNIEN

Auch wenn PAULA FRAZER seit 1998 als Solokünstlerin unterwegs ist, so ist ihr Name doch untrennbar mit der amerikanischen Band TARNATION verbunden. PAULA FRAZER wird am 24. April 1963 geboren und wächst in der Kleinstadt Sautee Nacoochee im US-amerikanischen Bundesstaat Giorgia auf. Dort singt sie im Kirchenchor ihres Vaters mit und entwickelt dabei ihre einnehmende Sopranstimme.
Nach ihrem Highschool-Abschluss zieht sie nach San Francisco, wo sie in Punk-Bands Erfahrung sammelt, um schließlich 1991 eine eigene Band zu gründen: TARNATION. Der Stil der Band wird gewöhnlich als Alternativ Country beschrieben, der sich aber den Genres Folk, Blues und Pop bedient.

Von Anfang an ist F    RAZER der Kopf und Lenker von TARNATION und so ist es nicht verwunderlich, dass sie häufig die Besetzung der Band ändert, um ihre Wünsche konsequent in die Tat umzusetzen. 1998 löst Paula die Band auf bzw. verabschiedet sich von dem Bandnamen, um den starren Strukturen eines Bandgefüges zu entfliehen und auf Solo-Pfaden zu wandeln. Als PAULA FRAZER spielt sie ebenfalls drei Alben ein, Sie erwirbt sich als Künstlerin großes Ansehen und bringt es auf gemeinsame Aufnahmen und Auftritte als Gast mit Musikern wie Cornershop, Sean Lennon, Tindersticks, The Czars und Handsome Boy Modeling School. 2006 lässt PAULA FRAZER den Namen TARNATION wieder auferstehen, ohne aber ihre Solo-Identität aufzugeben. Als PAULA FRAZER and TARNATION erscheint im Februar 2007 das Album „Now It’s Time“, auf dem u.a. der alte Weggefährte Patrick Main am Klavier sitzt und Jasmyn Wong Schlagzeug spielt. „Now It’s Time“ ist ein ruhiges, zurückgenommenes Werk, in dessen Zentrum der Gesang Frazers steht.

zurück