Donnerstag 30. August 2018

«PABELLON DE THUN» OLI KEHRLI & TEVFIK KUYAS

KONZERT IM GARTEN UM 19:00 UHR - BERNDEUTSCHE LIEDER

Wenn Fluchwörter zu Poesie werden, Gummipuppen sich in Fantasie auflösen, kann es passieren, dass ein gewöhnlicher Sandsack das ganze Weltbild in Frage stellt.
In der musikalischen Tradition des Chansons gelingt es Kehrli in meisterhafter «Värslischmiedmanier», Menschen und deren Geschichten in den Mittelpunkt zu stellen.
In «Zuekunftsnostalgie» nimmt der neue Troubadour das Publikum mit auf eine Zeitreise vom Ursprung seines Genres bis hin zu seiner heutigen Sicht auf das Berner Chanson.

Mit Gitarre untermalt und musikalisch ergänzt von seinem treuen Begleiter Tevfik Kuyas am Kontrabass, verpackt Oli Kehrli seine Chansons zu ausgewogenen Werken. Fein abgestimmt und ohne digitale Effekthascherei. So ist jedes Stück einzigartig in Komposition und Aussage und versprüht – trotz oder gerade durch die Knochenarbeit des Musikers – eine verblüffende Leichtigkeit.

BEI SCHLECHTEM WETTER FINDET DAS KONZERT UM 19:30 UHR IM MOKKA-KONZERTRAUM STATT.

«PABELLON DE THUN»:
Die kleine Holzkonstruktion ist ein originalgetreuer Nachbau des Musikpavillons, den die zwei argentinischen Architekturstudenten Mateo Nuss und Juan Martin Roldan 2017 – auf Einladung des Thuner Künstlers Hanswalter Graf – in Buenos Aires entwickelt und realisiert haben.

Als Referenz an die Stadt Thun, haben die beiden Studenten die Silhouetten des Schlosses, des Turms der Scherzligkirche und des Stockhorns in die Konstruktion integriert.

Dieser Nachbau des Pabellon de Thun wird vom 23. August bis 1. September 2018 im Mokka-Garten als Bühne für eine Konzertreihe eingesetzt.

Der Originalpavillon steht zurzeit im Garten des Architekturmuseums Bunoes Aires (MARQ).

Es konzertieren: ALPHA LA VALLE, AMARILLO BRILLO, MIROME, OLI KEHRLI & TEVFIK KUYAS, MORY SAMB UND HI-JO.

zurück