Freitag 31. August 2018

«PABELLON DE THUN» MORY SAMB

KONZERT IM GARTEN UM 19:00 UHR - AFRO WORLDMUSIC

Seit frühester Kindheit wurde Mory Samb mit Musik, Gesang und Tanz getränkt. Er wuchs im Senegal in einer traditionellen Familie von Griots auf. Seine Stimme, die Trommeln und die Ngoni – eine mehrsaitige afrikanische Laute – sind die Mittel, durch welche er Geschichten erzählt. Seine Bühnenpräsenz ist eine freudvolle, lebendige und kluge Kraft, die er von ganzem Herzen mit seinem Publikum teilt. Die Musiker seiner Band haben sich die Sporen unter anderem bei Stop The Shoppers, Kummerbuben oder Züri West abverdient. Zusammen entwickeln sie eine Energie, welche die Funken stieben lässt – lachende Gesichter und tanzende Füsse sind an den Konzerten von Mory Samb unvermeidlich.

BEI SCHLECHTEM WETTER FINDET DAS KONZERT UM 19:30 UHR IM MOKKA-KONZERTRAUM STATT.

«PABELLON DE THUN»:
Die kleine Holzkonstruktion ist ein originalgetreuer Nachbau des Musikpavillons, den die zwei argentinischen Architekturstudenten Mateo Nuss und Juan Martin Roldan 2017 – auf Einladung des Thuner Künstlers Hanswalter Graf – in Buenos Aires entwickelt und realisiert haben.

Als Referenz an die Stadt Thun, haben die beiden Studenten die Silhouetten des Schlosses, des Turms der Scherzligkirche und des Stockhorns in die Konstruktion integriert.

Dieser Nachbau des Pabellon de Thun wird vom 23. August bis 1. September 2018 im Mokka-Garten als Bühne für eine Konzertreihe eingesetzt.

Der Originalpavillon steht zurzeit im Garten des Architekturmuseums Bunoes Aires (MARQ).

Es konzertieren: ALPHA LA VALLE, AMARILLO BRILLO, MIROME, OLI KEHRLI & TEVFIK KUYAS, MORY SAMB UND HI-JO.

zurück