Donnerstag 14. Mai 2009

OMRI HASON-KADIM

OMRI HASON-KADIM

KADIM ist ein semitisches Wort, das „warmer Wüstenwind aus dem Osten“ bedeutet. Der in Bern lebende israelische Percussionist OMRI HASON hat ein  Musik Gruppe zusammengestellt, in der vier ausgewiesenen Klangtüftler aufeinandertreffen. Ihr gemeinsames Interesse ist die Verschmelzung asiatischer Rhythmik mit improvisa- torischen Klangreisen des Jazz. Musikalische „Brücken erkennen und bauen“ nennt HASON ein zentrales Anliegen seiner Musik. Seine östliche Percussion trifft hier auf RAMESH SHOTHAMS südindische Trommelkunst. Der Wahlkölner aus Madras gehört zu den Top Perkussionisten der europäischen Szene. So arbeitete er mit Steve Coleman, Charli Mariano, Carla Bley und Steve Swallow. Der Ungare ZOLTÀN LANTOS der nach der klassischen europäischen Musik auch die klassische indische Musik studiert hat, sorgt in dieser Besetzung mit seinem virtuosen Violinenspiel für Melodien. Er verbindet die moderne europäische Musik mit östlicher Tradition, Folklore und Improvisationskunst. Die indische Sängerin SANDHYA SANJANA weiss mit ihrer hervorragenden Stimme eine Brücke zwischen klassisch indischer Musik und Jazz zu schlagen.

zurück