Donnerstag 17. Oktober 2024, 20.00 Uhr

OLIVIA EL SAYED: 0814 – LEBEN AM DURCHSCHNITT

LESUNG

«Sind wir nicht alle wie alle, allein schon, weil wir alle nicht sein wollen wie alle?», fragt Olivia El Sayed und trifft uns damit hart wie ein Kinderfuss am Nasenbein. Denn wer will denn schon Durchschnitt sein? 0814 — Leben am Durchschnitt ist ein vergnügtes Hoch auf das Mittelmass und die Tatsache, dass wir zwar alle sehr eigen sein mögen in unserem Bestreben nach Individualität, Glück und zwei gleichen Socken an den Füssen, dann aber doch alle auch Teil der sehr grossen Gruppe liebenswürdig durchschnittlicher Menschen. Die Autorin liest, erzählt und bebildert, alles basierend auf ihrer scharfen Beobachtungsgabe, begleitet von leiser Poesie und lautem Lachen. Und so geht das Publikum nicht nur mit neuen Einsichten, sondern auch mit einem kleinen Liebesbrief an sich selbst in der Hosentasche nach Hause.

Nach über 30 Aufführungen wurde Olivia El Sayeds Debutprogramm «flowery wordis» im Frühjahr 2023 zum letzten Mal gezeigt. Für die NZZ am Sonntag schrieb die Autorin einen Fortsetzungsroman, der nach Abschluss in abgeänderter Form als ihr zweites Buch „Scheidungskinderclub“ veröffentlicht wurde. Olivia El Sayed wurde 1981 in Winterthur geboren und lebt mit ihrer Familie am Stadtrand von Zürich.

Von und mit Olivia El Sayed.
Regie: Reeto von Gunten. Eine Produktion von Atelieer.

WEBSITE

zurück

CAFE BAR MOKKA

Allmendstrasse 14 | 3600 Thun
033 222 73 91
www.mokka.ch | www.amschluss.ch

home@mokka.ch |  INFOS | AGB

HAUPTSPONSOREN
PREISTRÄGERIN 2023
UNTERSTÜTZT VON