Samstag 08. Januar 2005

NEKROPOLIS

AUS SPIEZ TAUFEN IHRE NEUE CD

Die Nacht der schwarzen Diamanten :

Nekropolis spielen seit 1998 Death/Blackmetal… Nun ist aber die Zeit der Oldschool-Deathmetaller abgelaufen… Auf Nu-Metal haben die 6 Spiezer keine Lust… Also kombinieren sie harte, schnelle Oldschool-Rifffs mit neuzeitlichen beladenen Keyboardsounds und beladen das Ganze mit heftigem Druming und energischem Gesang. Einer Dampfwalze ähnlich brettert ihr Sound jeweils von der Bühne dem Publikum entgegen. Trotzdem verlieren Nekropolis nicht den Link zur Zeit und wissen wie Songs zu arrangieren sind.

Nach zwei Veröffentlichungen von Demo CD’s im Jahr 2000/2001 und nunmehr einem Jahr Studiopause, steht gegen Ende 2004 die Publikation des ersten Longplayers an. Dieser wurde im bandeigenen Studio aufgenommen und durch den Münchner Mike Streefkerk bei Kobis in der Schweiz gemischt. Schlussendlich legte Christoph Stickel im MSM in München beim Masteing noch Hand an. Das neue Album legt den skrupellosenDeathmetal von Nekropolis mit voller Härte an den Tag. Mit David Luginbühl, einem langjährigen Freund der Band, als zweiten Gitarristen im Gepäck, wollen sie die Zukunft mit möglichst vielen Shows ausfüllen. Auf 2005 ist sogar eine kleine Tour durch Europa und Skandinavien in Planung.
Line Up: Marc Steiner (Gesang), Reto Wittwer (Bass / Gesang), Marcel Roesch(Gitarre), David Luginbühl (Gitarre) Thies Steiner (Drums) Beni Weber(Synthesizer).

zurück