Donnerstag 20. März 2008

MOMO LAMANA

WILDE MUSIK ZU OSTERN

OSTERFREI VOL.1

Das belgische minimal Garage Rock Duo MOMO LAMANA liebt primitive Rock’n’Roll, 60ties Garage und 70ties Punkrock. Mit Gitarre, Bass einerSpielzeug Orgel und ihren eindringlichen Stimmen gelingt es MOMO LAMANAeinen Rock’n’Roll Coaster Sound, den man nicht so schnell aus den Ohren bringt, hinzuzaubern. Mit drei Accorden, röhrender Gitarre und einen repetiven, pulsierenden Beat aus der Beatbox laden MOMO LAMANA zur Cocktailparty… mit The Cramps,Alan Vega, T-Rex und Berurier Noir. Die zweite Combo des Abends kommt aus Bern und hat folgende Schreibe im Schlepptau…

Zusammengesetzt aus den letzten Bissen einer musikalischen Hundemeute (Dylan Dogs) und den sterblichen Überresten einer im Untergrund agierenden Beat-Zelle (Angela & die Beat Agenten) bringen THE GOGO GHOULS eine Menge gefährlicher Erfahrung mit ins Spiel. Ein Spiel, aus dem es kein heiles Entrinnen ins Jenseits gibt. Vielmehr wir es heiss im Diesseits. Wenn in den Gräbern der Rock’n’Roll-Ahnen gewühlt, in Särgen alter Surf-Veteranen nach geniessbarem gesucht und in den üppigen Gruften der Beatniks an den Gerippen gerüttelt wird. Keine Seelenruhe ist ihnen heilig. Es wird getanzt. So lang die Gebeine sie tragen und bis kein Grabstein mehr auf dem anderen liegt…

zurück