Donnerstag 02. Mai 2019
BUCHVERNISSAGE UND LESUNG MIT

MICK GURTNER

HORST UND DIE LETZTE NACHT DES ROCK'N'ROLL

Der zweite Roman des Thuner Journalisten und Autors Mick Gurtner spielt im «Glory Box», einem vom Mokka inspirierten Club.

Es sind schwere Zeiten für Thom und seine kleine Hündin, die irrtümlich den Namen Horst erhalten hat: Die Frau ihres Lebens ist weg. Der Musikclub, in dem Thom arbeitet, kämpft ums Überleben. Da fehlen nur noch eine finnische Band, die den Biervorrat liquidiert, der Beinbruch von Kater Herr Herbst – und ein überraschender Vorschlag, wie der Club gerettet werden könnte. Und dann stellt die entscheidende Nacht alles auf den Kopf.
Band II der Trilogie knüpft an «Horst» (2016) an und erzählt einen neuen Lebensabschnitt des tragikomischen Helden. Es ist eine Hommage an die Liebe und an all die Musikclubs, die mit minimalen Mitteln und maximaler Leidenschaft betrieben werden.

O-Ton aus dem Roman:
Das Haar fällt ihr ins Gesicht. Ihre Augen sind kaum zu sehen. Quasi Blindflug. Die Band manövriert sie mit schleppenden Beats, geisterhaften Pianoschlenkern, einzelnen Gitarrenakkorden durch den Song. Megan singt die letzten Worte mit rau gewordener Stimme, wieder und wieder, wie ein Mantra. «Your heart – still beats – for me. Your heart – still beats – for me». Knoblauch kriegt den Mund nicht mehr zu. Rita legt die Hand auf meine Schulter. Cyrano ist nirgends zu sehen. Einige Gefühlskrüppel stehen am Tresen und schreien nach Bier. Die können warten. Wer jetzt nicht weint, ist tot.

zurück