Samstag 19. Oktober 2024, 21.00 Uhr
FRISCH BESTÄTIGT

MARRY MIDDLEFIELD

SENKRECHTSTART-POP AUS LAUSANNE

Ihre Geschichte als Singer-Songwriterin begann vor drei Jahren mit einem gebrochenen Herzen und einem verletzten Ego. «Er machte mitten am Tag mit mir Schluss, während ich ihm die Einkäufe nach Hause trug», sagt sie. Da sie nichts zu verlieren hatte, dachte sie sich, dass dies der perfekte Zeitpunkt für ein Experiment war. Sie nahm die Gitarre in die Hand, brachte sich selbst das Produzieren bei und begann, Stück für Stück und Note für Note, wieder zu sich zurückzufinden und ihren Schmerz in etwas Produktives und Bestärkendes zu verwandeln. Auf ihrer neuen EP richtet sich Middlefield an all die Leute, die einsam und in ihrem Leben festgefahren sind und lädt dazu ein, mit ihr zu leiden und zu schreien.

Nur knapp ein Jahr nach dem grossartigen Debüt «Thank You Alexander» erschien im April mit «Poetry (for the scorned and lonely)» bereits das zweite Werk der Lausanner Musikerin und Songschreiberin Mary Middlefield. Mit acht eindrucksvollen Songs verarbeitet die 22-jährige auf berührende Weise ihre Erfahrungen mit Machtmissbrauch und Grooming.

Purpurfarbene Wildblumenpfade, mythenumwobene Berge und ein glasklarer See, so gestaltet sich die Landschaft um Lausanne, dem Heimatort der Schweizer Musikerin Mary Middlefield. Es ist eine Schönheit, die so intensiv ist, dass sie eine fast schon berauschende Wirkung auf deren Anwohner:innen hat. Mitten in dieser gelassenen Stimmung erscheint Mary Middlefield’s Musik wie ein wilder Schrei, der durch die wunderschöne Wildnis hallt.

Die 22-jährige Musikerin und Songschreiberin, die früher klassische Geige studierte, setzt nun auf Dramatik, Begehren und Verletzlichkeit als Schlüssel zur Sinnfindung in einem komplexen Universum, in dem Liebe und Missbrauch aufeinandertreffen. Ihre mitreissenden Songs leben gleichermassen von der Intensität des Indie-Rocks als auch der Sanftheit des Folks und so erstaunt es einen nicht, dass als Inspirationsquellen, Acts wie Radiohead, The 1975 und Boygenius genannt werden.

 

zurück

CAFE BAR MOKKA

Allmendstrasse 14 | 3600 Thun
033 222 73 91
www.mokka.ch | www.amschluss.ch

home@mokka.ch |  INFOS | AGB

HAUPTSPONSOREN
PREISTRÄGERIN 2023
UNTERSTÜTZT VON