Samstag 01. Oktober 2005

MANUFACTUR

STELLT <RONG DOB> VOR

Neues von Werner Hasler :

Irgendwo zwischen Autechre und Miles Davis liegen die Vorlieben des Schweizer Trompeters Werner Hasler. Immer leicht neben der Spur und gerade deshalb interessant klingt das, was sein Quartett manufactur  auf der neuen CD „Rong Dob“ treibt. Die Kleinschreibung der Band ist Absicht. „Eigentlich war das eine Idee des Grafikers“, relativiert Hasler, „aber uns hat’s gefallen, und deshalb haben wir’s beibehalten. Das kleine m sieht einfach besser aus als das grosse.“ Schlagzeug und Bass spielen mit- und gegeneinander, irgendwo zwischen Rock und einem stetig groovenden Fluss, und der starke Elektronikanteil gibt manufactur einen kleinteiligen Charme, der von Haslers coolem Trompeten-Sound konterkariert wird. Zwischendurch spürt man ein unterschwelligesReggae-Feeling, und die einzelnen Songs haben immer gerade so viel melodisches Potential, dass man nie auf die Idee kommt, einer Jam-Session zu lauschen. Die blubbernde und knisternde Mischung macht viel Spass, enthält aber genug Rätsel, um nicht so schnell langweilig zu werden.

Kein blutleeres Pop-Gejazze oder ähnliches, also auch kein Fronthorn mit Sidemen: manufactur sind eine Band!

Line up manufactur: Werner Hasler: Trompete / Oli Kuster: Electronics, Urban Linert Bass / Dominik Burkhalter: Drums

zurück