Samstag 23. April 2005

LOS BANDITOS

ROCK'N'ROLL GENTELMEN AUS DEUTSCHLAND

Der Rebell der Liebe lebt :

Hektisch zuckende Körper, hysterisch schreiende Menschen, gnadenlos schraubt Ihr Beat Gefühle in dieHöhe. Die Ordnung beginnt sich aufzulösen. Chaos bricht herein. Unwiderruflich und unabwendbar, treiben die Musikanten des Teufels Ihren Soulbeat über die Ekstase bis zur absoluten Beat-Explosion. Giganten des Rock verzweifeln beim Anblick dieser Formation und fliehen in ihr Studio.

Senore Professore Doctore Comodore Rodriguez Flamingo (Mexico-city), Mr. 2004 Volt (Rumänien), Jiri „Atomic“ Buschnik (Chech), Django „Boogiebastard“ Silbermann (Germany) und als ständigen Gastmusikant, Senor Carlo Vivary (Cuba), bringen dieses Testament des Rock’n’Roll in Perfektion auf die Bühne. Rumänien ist die Küche, Mexico das Wohnzimmer, Deutschland das Klo, Amerika der Kühlschank. Das gesamte Universum Ihr Schafzimmer. So kosmopolitisch gerüstet, streifen sie über die Bühnen Europas und hinterlassen eine Spur der glückseligen Erschöpfung. Über 600 Konzerte zieren bis jetzt den Triumphbogen im Bandtagebuch. Von Warschau bis Madrid, von Bergen bis Neapel lauscht man der Hingabe dieser Combo bei jeder Ausnahme – und alltäglichen Situation. Eine extra mitgelieferte Botschafterübrigtsich. Man kann nur sagen: „Das muss man sehen!“

zurück