Sonntag 22. März 2009

LA CHERGA

ELECTRO BALKAN

Ausgereift, leuchtend und mit dem Geschmack gefüllter Paprika – LA CHERGA repräsentieren mit einem pan-balkanischen Bewusstsein die Elektro-Roots-Musik des 21. Jahrhunderts.

Vom hetzerischen Nationalismus wurde Nevenko Bucan, ein kroatischer Elektro-Zauberer mit einem Faible für karibisch angehauchten Balkan Groove, zur Flucht gezwungen. In Graz traf er den bosnischen Gitarristen Muamer Gazibegovic, mit dem er das Projekt LA CHERGA ins Leben rief.

LA CHERGA (nach einem Flickenteppich benannt, zutreffend für diese musikalischen Wiederaufbereiter) begannen Klangkollagen zu weben. Ihr Sound beinhaltet das Beste aus Ost und West – treibende Rhythmen, schneidende Hörner und kochenden Dub – während sich die Texte um die Befreiung der Seele von mentaler Sklaverei drehen.

Balkanbrass, Jazzgesang, Jamaika-Grooves und elektronische Beats zusammen zu bringen, erscheint als ein musikalisches Rezept für ein absolutes Desaster, aber LA CHERGA sprengt geltende Regeln und zeigt wie man musikalische und kulturelle Brücken baut. Fake no more – let’s dance!

zurück