Donnerstag 03. Februar 2005

JULIA

ALTERNATIVE ROCK AUS WIEN

Der Geheimtipp aus Österreich :
wunderschöne Songs mit Gitarre und Verstärker

Anno 2000 fanden sich die Protagonisten der noch zu gründenden Band Julia – und fragen Sie um Gottes willen!, jetzt nicht, wie man auf diesen Namen kam oder warum nicht auf Sissi, Brunhilde oder Barbarella – zufällig in einer Wiener Filiale eines weltweit operierenden Junkfood-Konzerns. Und beschloss spontan, es gemeinsam zu wagen.Musik. Wirklich gute, kraftvolle, seelenzerreissende Rockmusik.

Die vier von Julia, Alex (x 2), Karl und Koma, sind Romantiker. Mit Ironie im Handgepäck. „Als Bestandteil des romantischen Lebensgefühls, als Offenbarung der Freiheit des Menschen und Künstlers“, so das Brevier der Julianer.

Rilke meets Thoreau? Eher schon: Nirvana verprügeln Metallica und anschliessend gleich noch Queens of the Stone Age. Aber lassen wir derartigen Unfug. Julia können, sollen, dürfen kühl auf Fakten verwiesen: mehr als 200 Livekonzerte, bemerkenswerte Medienresonanz, 2 EPs, einige Samplerbeiträge (u.a. „Air & Style“ etc.) Filmmusik („Nachtmusik“ mit Katja Riemann) sowie eine immer grösser werdende Fanbase in Österreich, Süddeutschland und angrenzenden Regionen.
Julia ist Hyp und liebt Gitarre!! Julia wartet auf dich….!!

zurück