Sonntag 15. März 2009

JAHCOUSTIX

DEUTSCHER REGGAE SÄNGER AUF DER ÜBERHOLSPUR

Nairobi, Kenia, 1992: Als 14-jähriger entdeckt Dominik Haas aka JAHCOUSTIX auf den staubigen Straßen der Ostafrikanischen Metropole die ersten Spuren der Musik, die seinem Leben eine klare Richtung geben würde: Reggae. Er ist von der positiven Lebenshaltung seiner in ärmlichster Umgebung aufwachsenden afrikanischen Mitmenschen fasziniert – und sieht sich als Teenager mit dem brennenden Interesse an dieser Kultur und deren Musik konfrontiert. JAHCOUSTIX fängt an Gedichte zu schreiben, Gitarre zu spielen und beschäftigt sich mit den Hintergründen und der Geschichte der Rastaphilosophie. Als er 1998 nach Auslandsaufenthalten in Mexiko, Liberia, New York, Kenia und Ägypten nach Deutschland zurückkehrt, möchte JAHCOUSTIX seine Erfahrungen in den Dienst einer Musik stellen, die weder Hautfarben, Genres noch ideologische Begrenzungen kennt. Er steigt als Background-Vokalist bei der Münchner Reggae-Band Dubios Neighbourhood ein, die ihn wenig später zum Frontmann machen und zusammen verwachsen sie zu einer Einheit. Im Herbst 2003 erscheint Ihr Debütalbum „Souljahstice“ welches die florierende deutsche Reggaeszene um ein entspanntes Münchner Roots-Reggae Flair bereichert.

Das JAHCOUSTIX Solo Album „Colourblind“ erweitert den musikalischen Spielraum von Jahcoustix um die Bereiche Soul und Blues und es gelingt zudem die Bekanntheit des Namens deutlich zu vergrößern.. Mit der erfahrung von mittlerweile über 500 gespielten Konzerten im Rücken ging JAHCOUSTIX Ende 2007 als Support von GENTLEMAN auf Europa Tournee, was ihm eine noch grössere Fangemeind bescherte.

zurück