Samstag 11. Oktober 2008

FUSION SQUARE GARDEN

DIE PIONIERE DES SCHWEIZER REGGAES

Fusion Square Garden werden zurecht als Pioniere des Schweizer Reggaes bezeichnet.  Denn als Sänger Mauro Corchia in den 90er Jahren die Band mit zwei Freunden ins  Leben rief, war hierzulande alles andere als Reggae angesagt. Trotzdem schafften es die drei Jungs dank Corchias eingängigen und authentischen Songs, einen Plattendeal an Land zu ziehen. Das Album «Di Glychi Gschicht»  brachte die drei Berner,  die live durch einige erfahrene Musiker aus der Bieler Reggaeszene unterstützt wurden, auf Club- und Festivalbühnen in der ganzen Schweiz inklusive Openair St. Gallen und  Gampel. Die Single «Lieber Hüt»  zeugt auch heute noch, gespielt von  zahlreichen Radiostationen,  von  ihren rootsigen Anfängen. Auch auf der zweiten Platte «Cosa Nostra» dominierte der Roots-Reggae…. Zur Veredelung wurden einige Tracks auf die Insel geschickt und in den legendären Tuff Gong-Studios in Kingston gemischt und mit Bläsersätzen versehen.

«Neu, Nouveau, Novità» – was tönt wie eine neue Aktion in einem hiesigen Grossverteiler ist in Wahrheit bereits die vierte Platte  von Fusion Square Garden , die am  11. Oktober 2008  endlich die Bretter der Mokka Bühne in Thun betreten können.

zurück