Freitag 23. Februar 2007

FIJI & QUICKCHILL

BETÖREN MIT FRAUENSTIMMEN

Elektro Rock Night

Es gibt im Gewerbezweig der Popmusik diesen Glücksfall, nach dem zwar alle streben, den zu bewerkstelligen aber nur ganz wenige Musiker schaffen. Es gilt Songs zu schreiben, die so unkompliziert sind, dass man unverzüglich mit ihnen per Du ist.Lieder, nach denen man sich umdreht, wenn man ihnen zum ersten Mal begegnet. Und beim zweiten Treffen liegt man sich bereits in den Armen – wie zwei Freunde, die sich ein Leben lang kennen. Und nun kommen diese FIJI daher und wuchten einem auf ihrer neuen Einspielung gleich mehrere solcher Lieder ins Gemüt – als wäre Pop die unkomplizierteste Sache der Welt.  Die neu erfundenen FIJI verdutzen durch eineLockerheit, die vor allem dem männlichen Personal des Trios nicht unbedingt in die Musikwiege gelegt wurde. Die Gebrüder Simon und Menk Schüttel fielen in ihrer Musikervergangenheit eher durch Disziplin und Zähigkeit als durch musikalische Saloppheiten auf. Diese perfektionistische Besessenheit war wohl auch ein Mitgrund dafür, dass ihrer früheren Stammband Smartship Friday stets der Nimbus des leicht Verbissenen anhaftete, was letztlich auch deren Erfolg sabotieren sollte. „Mit FIJIhaben wir die Freude am Musikmachen zurückgewonnen“, sagt der Elektronik-Beauftragte Simon Schüttel.

zurück

CAFE BAR MOKKA

Allmendstrasse 14 | 3600 Thun
033 222 73 91
www.mokka.ch | www.amschluss.ch

home@mokka.ch | ALL INFOS