Donnerstag 05. Mai 2011

DELILAHS

HEISSER ROCK’N’ROLL AUS DER INNERSCHWEIZ

Auf dem Album klingen die THE DELILAHS rau und unmittelbar. Der Trash-Pop-Punk fühlt sich nicht bloss den schönen Klängen verpflichtet, sondern der unbändigen Energie und Ausdruckskraft des Trios. Geblieben sind die typischen Delilahs-Melodien, die kleben bleiben. Aus voller Überzeugung wird über BH-Grössen gesungen. Die Alltäglichkeit beschrieben, und mit einem Augenzwinkern verkündet: «I wanna be a housewife». Melancholische Facetten des Erstlings offenbaren sich in Titeln wie «2 Bodies», «Fury» und dem akustischen «Calm me Down ». Die DELILAHS sind nicht mehr die blutjunge Girlgruppe, die vom Bonus der Frauenbands lebte. Das Frontduo Muriel Rhyner und Isa Eder bestechen durch ihre musikalische und textliche Ausdruckskraft, kräftig unterstützt durch den neuen Mann am Schlagzeug, Daniel Fischer. Bald darauf spielte sich Muriel’s Bruder Philipp vom Roadie zum 2. Gitarristen hoch. Jetzt, da zwei Männer mit im Boot sitzen, ist der Originalkern der Band näher zusammengerückt. «Das weibliche Element in unserer Band ist stärker denn je», sagt Sängerin und Bassistin Muriel Rhyner. «Eine Rockband, keine Girlband mehr», meint Isa Eder.

zurück