Donnerstag 25. November 2004

COSTO RICO

BRINGEN VIEL LEBENSFREUDE

Die neue Musikszene aus Barcelona ist spannend:

Auf ihrer ersten Deutschland-Tour spielten Costo Rico in Berlin als Support von Sergent Garcia. Zurück in Barcelona spielten sie diesen Sommer auf verschiedenen Festivals oder wie vor kurzem als Support der legendären Wailers. Auch auf Solikonzerten ist diese Combo anzutreffen, wie etwa für das „Moviment per una Nova Cultura de l’Aigua“ zur Erhaltung des Ebro.

Ende ’99 im Herzen von Sants in Barcelona probt eine junge Gruppe ihre Stücke in einem kleinen und feuchten Probelokal… Im Jahr 2000 finden sie ihre Idealformation und spielen an den verschiedensten Festen und in diversen Konzertsälen Barcelonas. Ihr Repertoire verbessert sich stetig und nährt sich aus den verschiedensten Einflüssen, die sich zwischen Rumba, Reggae, Ska abwechseln. Costo Rico arbeiten hart, um eine kompakte und internationale Liveshow auf die Beine zu stellen. Sie bespielen den Rest Kataloniens und bald spielen sie auch an den verschiedensten Festivals und in Konzerthäusern in Madrid, Alicante, Andalusien, Valencia, etc.

Diese junge und grosse Familie bringt eine frische, energiegeladene und tanzbare Musik, die sich aus der Fusion nährt, und deren Texte von Illusionen und Gefühlen, von Hoffnungen und Ungerechtigkeiten handeln.

zurück