Mittwoch 21. Dezember 2005

CH-ROCK

EIN THEATER ZUM THEMA ROCK'N'ROLL

400 ASA treten erstmals in Thun auf:

Die Memorial Tour 2005 besiegelt den Ruf der CH-ROCK-BAND aus Hinterkappelen als grösste Band der Schweizer Geschichte. Dank der Reunion von Sänger Friedli und Sängerin Sand sprengt sie mit dem Album „Mir sy glücklech“ alle Charts. Der Titelsong wird gleichzeitig zum Megaerfolg in Argentinien und Japan. Der geerdete Maturity-Rockpop von Sand (Voc), Friedli (Voc), Fred (Bass), Rolf (Drums) und Reto(Git) motiviert abertausende Menschen, in der Arena noch einmal so richtig mitzugehen.

Doch nun, am Ende der Tournee, hat die CH-ROCK-BAND genug von den blinden, gesichtslosen Massen. Sie will den Menschen, die ihre Musik lieben, in die Augen sehen. Zurück zu den Wurzeln, zu den Quellen. Die Aare fliesst nur in eine Richtung, und Bernhat den Rock, aber Rock kommt von Blues, und der kam einmal von Thun her aus den Bergen herunter. Das Clubkonzert im Café Mokka, das einzige seiner Art, ist die exklusivste Veranstaltung im Winter 2005. Die Platzzahl wurde streng beschränkt, um eine intime Atmosphäre zu schaffen.

Der Gig im Mokka ist auch ein Tribut an den 2001 verstorbenen Thuner Musiker Styg Wolf Wölfli, der die kleine Form so hoch hielt und so gross machte. Doch Styg, so behaupten viele Fans, ist gar nicht tot. Wenigstens nicht ganz.

400 ASA – die beste Theatergruppe der Schweiz, gegründet 1999 vom EmmentalerSamuel Schwarz und dem Thuner Lukas Bärfuss – hat sich mittlerweile zum berühmtesten Schweizer Theaterexport der freien Theaterszene entwickelt. Nun ist die Gruppe endlich in Thun zu sehen!

Von und mit: Wanda Wylowa, Urs Bräm, Michael Sauter, Samuel Schwarz,Philipp Stengele, Chrischi Weber.

zurück