Donnerstag 24. September 2009

CALL ME KAT

EINE DÄNISCHE ELFE VERZAUBERT DAS PUBLIKUM

CALL ME KAT alias Katrine Ottosen verbindet in ihrer Musik akustische Elemente mit elektronischen Collagen zu einem elfengleichen Sound, der den Hörer wärmend wie ein Kokon umschließt. Mit verspielter instrumentaler Leichtigkeit schafft sie es, eine unvergleichliche entwaffnende Aura zu zaubern, die sich zu keiner Zeit an sich selbst erschöpft. Die Intensität ihrer Arrangements im Zusammenspiel mit Katrines zärtlicher Stimme geben der Musik eine Sensibilität und Schönheit, die sich ganz selbstbewusst den Weg in die Welt hinaus bahnt. Zerbrechlich oder hilflos wirkt hier nur der Zuhörer, dem es schwer fallen wird, sich der hübschen Dame nicht sofort in völliger Ergebenheit vor die Füße zu werfen. Fan sein und gleichzeitig von der großen Liebe träumen gehen bei CALL ME KAT Hand in Hand.“ Live begleitet von einem Korg und Casio verzaubert die Dänin, ihr Publikum binnen Sekunden. Ihr einfaches Spiel, reduziert auf das Notwendigste, erinnert ein wenig an „Dummy“, dem Debütalbum von Portishead. Wer glaubt, in Sachen Liebeslieder sei alles schon gesagt und gesungen, der muss nur Katrine Ottosen hören, wenn sie gesteht: „The best version of me / is in your arms / you see“, um eines Besseren belehrt zu werden. Ein Geheimtip, der nicht mehr lange geheim bleiben wird!

zurück