Freitag 21. April 2006

BUKOVSKI WAITS FOR YOU

EINE BARREVUE

Geheimtipp aus Deutschland :

BUKOVSKI ist tot – aber ich habe ihn gut gekannt. Eine Barrevue mit Texten von Charles Bukovski und Musik von Tom Waits.
Die Bar, ein Mikrokosmos aus Alkoholdunst und Zigarettenrauch – hier entstehen und geschehen die Geschichten um und auf dem Barhocker – hier werden sie erzählt, von Marie Gruber, und besungen, von Michael Kiessling, – hier streichtJens Saleh seinen Kontrabass, dass er wie ein Cello singt – hier zaubert Matthias Behrsing am Klavier einen Klangteppich, und noch mehr durchzechten Nächten, die Lieder von Liebe, Leben und Tod erblühen wie Rosen.
Wild und rau – lasziv und zärtlich.
All das geschieht mitten im Publikum, das teil wird von dieser Welt vollerNachtgestalten und Barflies.

Texte nicht nur vom „Dirty old man“, sondern auch von Lewis Caroll, William S. Borroughs, Oliver Bukovski oder Bertold Brecht werden von Marie Gruber gespielt, gelebt, gelitten und gelacht – während Michael Kiessling und seine Musiker Jens Saleh und Matthias Behrsing mit Stücken von Waits, Nick Cave,Leonard Cohen, Knef und Udo Lindenberg den Soundtrack liefern für dieses StückLeben in der Bar und an der Theke.

zurück