Samstag 03. April 2010

BOOXY AND THE GREEN SHARKS

FUNKY NIGHT, RARE GROOVES

Was alles passieren kann, wenn sich vier Freunde aus den beiden Metropolen Europas zum heiteren Musizieren treffen, erleben wir mit BOOXY AND THE GREEN SHARKS. Mit rumpelnden Vintage-Grooves, knackigen Discobeats und liebevollen Balladen bewegen sie gleichermassen Herz und Beine. Bekannte Funk- und Soul-Classics sind Vehikel für ekstatische Höhenflüge, die Kompositionen aus eigener Feder sind die Hits für die Zukunft. Sjan, berühmt aus Funk und Fernsehen als Musical Director der No Angels, startete einst seine Studiokarriere mit den Poets of Rhythm, den Pionieren des Dancefloor-Jazz der frühen Neunziger. Seither enthält die beeindruckende Liste seiner Kollaborationen Jean-Paul Bourelly, Bilal, Emma Lanford und Maxi Priest. Stefan Machalitzky lernte sein Handwerk in New York, bevor er Ende der neunziger Jahre nach Europa zurückkehrte. Seither ist er omnipräsent in der Berliner Popszene. Sarah Connor, Pat Appleton (De Phazz), ja sogar Herbie Hancock und The Temptations kamen in den Genuss seiner einzigartigen Rhythmusgitarre. Patrick Sommer ist einer der gefragtesten Bassisten der Schweiz, als Begleiter ein Fels in der Brandung, und zugleich feinsinniger Solist. Daniel „Booxy“ Aebi ist in der Schweiz und anderswo berüchtigt als feuriger Drummer, Musical Director von GMF–Grand Mother’s Funck.

zurück