Samstag 14. Mai 2005

BNET MARRAKECH

FASZINIERENDE MUSIK MAROKKANISCHER FRAUEN

Exotisch und ungewohnt :

Malika, die Tänzerin und Sängerin der Marokkanischen Frauen Band Bnet Marrakech betritt die Bühne mit einem metallenen Tee Tablett das mit bunten Blumen geschmückt ist und auf dem brennende Kerzen stehen. Malika verschluckt zwei Kerzen und nimmt sie, immer noch brennend, aus dem Mund, platziert sie zwischen ihren Zehen und beginnt zu Tanzen. Das Tablett auf ihrem Kopf balancierend, beginnt die Frau sich zu drehen, immer schneller, angetrieben durch die Perkussion von Halima und den beiden Fatimas. Die fünfte im Bunde heisst Azzis, sie entlockt ihrer Violine schrille magische Klänge.

Die fünf Frauen aus Marrakech haben sich den einfachst möglichen Namen gegeben: Bnet (die Mädchen von) Marrakech. Mit Geige, Oud und einer Vielzahl von Perkussionsinstrumenten legen sie einen wildenpulsierenden Rhythmusteppich unter ihre Songs, die aus ganz Marokko stammen. Ihre rauen, bittersüssen, stolzen Stimmen – von den treibenden Rhythmen zum glühen gebracht – singen von Liebe und Revolte. Lieder, die normalerweise nur in Frauengemächern an den Hochzeitsfesten gesungen werden. Ebenfalls im Programm sind Gnawa Songs, Chaabi und verblüffende Instrumentalnummern.

Bnet Marrakech bieten ein exotisches Spektakel, das zu verpassen, ärgerlich sein könnte.

zurück