Mittwoch 18. Mai 2022, 20.30 Uhr

Albinobrothers

SUMPFIGER BLUES & URALTE LIEDER

Man soll nicht zu viel versprechen. Viele gut funktionierende Mitglieder unserer Gesellschaft tropfen vermutlich ab an diesen Liedern. Gleiten daran herunter wie an ölverschmiertem, altem Blech und wenden sich erschrocken in eine andere Richtung.Die Stücke von Tobias Werner sind brüchig, zähfließend, irreführend, lose und manchmal verhundet oder verroht. Und sie sind liebevoll, detailreich und mit Sorgfalt in Ort und Zeit gesetzt. Andere Menschen wiederum – solche, die verwundet sind, verschorft oder vernarbt, verquollen, paralysiert oder verirrt – betreten sie dagegen ganz leicht. Wie ein ofenwarmes Nachtasyl, in dem Essen auf dem Tisch steht und eine Neonröhre flackert. «Blue Boy Gets Below» steckt bis zur Hüfte in sumpfigem Blues, in uralten Liedern und zukünftigen Klängen. Zeilen tropfen manchmal so unverhofft inmitten wunderschöner Instrumentals, als würden sie aus einem Tagtraum aufgeschreckt. Oder wie Erkenntnis, die sich aus einem lysergenen Rausch schält, kurz die Oberfläche durchbricht und wieder verzweigt und überlagert wird. Als hätte es den Weg den diese Songs nehmen, gebraucht, um zu den jeweiligen Gedanken zu gelangen. Ähnlich wie bei der Band Helga Blohm Dynastie, in der beide sonst spielen, geht es in dieser Musik nicht darum, einem Publikum gefallen zu müssen. Es geht um Haltung und Reinigung, um Selbsterkenntnis und Selbstverhexung. Es kann einem Publikum gefallen. Und das ist der beste aller Fälle. Albinobrothers sind wie alter Whisky, wie eine frisch geschliffene Klinge, – ein erfahrener Rausch…

LINE-UP:
Tobias Werner: Gitarre | Ronny Wunderwald: Schlagzeug

zurück

CAFE BAR MOKKA

Allmendstrasse 14 | 3600 Thun
033 222 73 91
www.mokka.ch | www.amschluss.ch

home@mokka.ch |  INFOS