Freitag 22. April 2005

ABWÄRTS

MIT RODRIGUEZ GONZALES VON <DIE ÄRZTE>

Punk-Rock Legenden aus Deutschland :

Abwärts erster Auftritt fand am 29.12.79 auf dem „Geräusche für die 80er“ Festival in der Hamburger Markthalle statt. Legendär. Kurz darauf, 1980, erschien die erste 7“EP „Computerstaat“, welche dann fast ein Jahr auf Platz 1 der deutschen (Sounds-) Independent – Charts stand. Zu den damaligen Zeiten von RAF- und Terrorhysterie hochaktuell.

Zwei Jahre später hatte sich die Situation etwas verändert, „der Westen ist einsam“ (Album) sowie „Beirut,Holiday Inn“ (12“Maxi) erschienen bei Phonogram. …..Wir spielten im Vorprogramm der „Cure“ – Tournee, und die gerade formierten „Toten Hosen“ bei ein paar unserer Gigs – als Vorprogramm. Irgendwie war dann die Luft raus. Der von irgendeinem Experten erfundene Begriff der „Neuen deutschen Welle“ spülte fast nur noch schwachsinniges an die Oberfläche des Mediengeschehens. FM Einheit und Marc Chung wechselten zu den „Einstürzenden Neubauten“, und Abwärts begrub sich erstmal selbst. Vorübergehend. Soweit man sich erinnern kann, waren zu dieser Zeit auch Drogen im Spiel. Pfui Teufel……

Nun 23 Jahre später: Inspiriert vom täglichen intensiveren Sperrfeuer aus Eilmeldungen, Propagandamüll und breaking news entwirft Abwärts-Mastermind Frank Z. das Bild eines Planeten im Schatten von Terrorparanoia, Medienhype, Massenpsychosen und Zukunftsangst einer Welt im Zeichen von „NuProp“.

Rod Gonzàlez (die Ärzte), der das neue Album produzierte und mit einspielte, wird als Musiker auch bei den Abwärts-Live-Dates auf der Bühne stehen. Abwärts ist eine Legende der deutschen Musikgeschichte, der Text könnte noch Seitenlang werden aber: Besucht doch die Show, ist eh klarer!!

Abwärts:
Martin „Dog“ Kessler (Ex-H-Blockx), Drums / Zabel (Ramonez’77), Bass /
Rodrigo Gonzàlez (die Ärzte), Guit. / FrankZ., Guit., Voc.

zurück