Juli 2015

FEISSI MEITSCHI, POTÄNTI BUEBE UND DIE NATION FEIERT.. WAS???

Ich weiss, dass ich mich wiederhole, wenn ich schreibe: der geistige Zustand unserer Gesellschaft hat sich definitiv verschlechtert!!! Der Mensch ist nicht mehr  im Besitz seines Urvertrauens, er hat die Selbstreflektion verloren und praktiziert Unsitten am laufendem Band!!! Eine dieser Unsitten sucht auch diesen Sommer wieder die Thuner Innenstadt auf: Polterabende von Frauen!!! Es ist die Hölle.. am Montagabend war eine Truppe von sehr dicken, jungen Frauen unterwegs, alle in T-Shirts, die 3-4 Nummer zu klein waren, also quasi eine Truppe, die ausgesehen hat wie wandelnde Cervelats mit roten Hüten.. auf den T-Shirts war mit Kinderschrift geschrieben: Die Braut ist vergeben… im obligaten Leiterwägeli waren Sachen zum Verkauf ausgelegt, die alle aus dem Abfall des Hol-und-Bring-Tages des Bauamtes Thun stammen könnten. Irgendwie weiss man nicht, ist es einfach nur Dummheit und schlechter Geschmack oder sollte man Mitleid haben mit solchen Menschen?? Eines aber ist klar, den Bräutigam beneidet niemand!!! Er ist ja vielleicht an diesem Abend mit dem getunten BMW in den Strassen Thun`s unterwegs… und dies ist eine weitere Unsitte, die aber einen massiven Zacken verwerflicher ist, als schlechtaussehend mit dem Leiterwägeli über den Mühleplatz zu ziehen.

In der Hitzeperiode der ersten Juli-Hälfte tönte unsere Stadt zeitweise wie das Qualifying des GP von Monaco.. nächtelang jagten sich die gehirnamputierten Jungs mit ihren weissen und schwarzen Penisverlängerungen durch die Strassen Thuns.. Thun-Tune?? Auf der Allmendstrasse war in diesen Nächten ein besonders potenter Junge unterwegs. 10-20 mal vom Güterbahnhof, der neuen Boxenstrasse des GP Thuns, bis zum Maulbeerkreisel und zurück, nach 2 Uhr nachts dann der gleiche Ton, die gleiche agressive Fahrweise, auf der Schadaustrasse. Ich habe schon einmal in einer Kolumne über diese Jungs geschrieben, aber das Ganze ist nur noch schlimmer als im Frühling 2015 geworden. Wenn ich mit dem Fahrrad nachts, z.b. in der Bahnhofsunterführung, unterwegs bin, kriege ich jeweils das nackte Grauen, wenn ich von Weitem die anrollenden Idioten höre, und bin dann immer froh, wenn ich heil zu Hause ankomme. Wir haben ja meines Wissens eine rot-grüne Regierung, aber offenbar kriegen die solches in ihren Glashäusern nicht mit. Dafür hat die Polizei Thun noch 2 abgehalfterte Beamte, die sich jeweils im Bälliz verstecken, um Velofahrer büssen zu können.. irgendwie krasser Verhältnisblödsinn. Ich hoffe doch sehr, das die verantwortlichen Stellen diese Zeilen lesen und sich einmal mit dieser Problematik befassen. Äs git nüüt z`tüe mau bim Güeterbahnhof verbi z ga!!!

<Viu z tüe> haben wir die Tage am Festival AM SCHLUSS 15. Das grossartige Musikfestival mitten in der Thuner Innenstadt erzeugt viele Emotionen, macht viele Menschen glücklich und hält sie von Polterabenden und Autorasen ab und leistet damit einen kleinen Beitrag für eine bessere Welt!! Das Festival läuft noch bis zum Sonntag, 2. August 2015, und ihr seid alle herzlich eingeladen. Bilder davon gibt es auf: WWW.AMSCHLUSS.CH

Und noch passend zum morgigen Nationalfeiertag: Betet, freie Schweizer, betet ! Dies muss man ja nicht wirklich im religiösen Zusammenhang oder wortwörtlich umsetzen, nein, für mich ist es eher: Hoffet, freie Schweizer, hoffet… oder: Gebt die Hoffnung auf eine bessere Welt nicht auf!!!! In dem Sinne wünsche ich euch einen schönen Nationalfeiertag, und nutzt die Zeit, die ihr nun dank dem Feuerwerk-Verbot gewinnt, zum Nachdenken über die Gesellschaft im Hier und Jetzt!!!!

MC ANLIKER Juli 2015