Donnerstag 03. November 2016

THE SOULS

DIE LOKALEN CHEFS MIT DER 1. CD + NEUEM NAMEN

Es knistert und funkt, wenn die sechs Musiker von THE SOULS auf der Bühne stehen. Sei es vor 15‘000 Zuschauern im Hallenstadion Zürich oder als Vorband der US-Grösse Lenny Kravitz in der Sporthalle Hamburg. Auch auf intimeren Bühnen, auf denen sie vor Jahren angefangen haben, schaffen es THE SOULS mit temporeichem, oft melancholischem Sound, die Herzen ihrer Fans und solcher die es dann noch werden… im Sturm zu erobern. Jedes der sechs Bandmitglieder bringt seinen eigenen Part. Trotz der verschiedenen Charakteren bildeten sie eine verschworene Truppe, die in den letzten Jahren weltweit einiges erleben durfte und die früher zum Stadtbild der kleinen Stadt am Rande der grossen Alpen gehörten, wie die Aare oder der Stau auf der Aarestrasse… Über 300 Konzerte (inkl. UK- & US-Tour) haben THE SOULS bereits gespielt und Konzerte für Grössen wie Kodaline, The 1975, Kensington oder Silbermond eröffnet. In jüngster Vergangenheit entschieden sich die sechs Musiker für einen Namenwechsel. Früher als Undiscovered Soul unterwegs, war die Zeit reif für eine neue Identität: THE SOULS. Ein Wink des Schicksals? „Wir fühlten uns schon lange als THE SOULS“, erzählt Gitarrist Luk Kipfer. Nun geht es aber richtig ab: Die Veröffentlichung ihres ersten Albums EYES CLOSED im August 2016 in Deutschland, Österreich und der Schweiz, aufgenommen in Los Angeles während eines Monats bei Greg Collins (U2, No Doubt, Eels, u.a.). Der Albumtitel steht für die intensiven Momente hinter geschlossenen Augen: Verarbeitung und Träume, Themen die sich auf dem neuesten Werk die Hand reichen.

zurück