Sonntag 24. Mai 2015

LIS ER STILLE

GROSSARTIGER PROGRESSIVE NOISE ROCK AUS DÄNEMARK

Manchmal klingen LIS ER STILLE wie Pink Floyd, dann eher wie Muse und kurz darauf kommt einem schon wieder eine ganz andere Assoziation in den Sinn. Zunächst scheinen all diese Vergleiche naheliegend, auf den zweiten Blick jedoch weit her geholt, denn LIS ER STILLE hat einen ganz eigenen Klang und überall entdeckt man neue Ideen. Nennen wir es einmal, die dänische Kunst der niemals depressiven Melancholie bei fehlendem Licht… Die Zutaten zur Erzeugung dieser Stimmung sind ein Sänger, der von bassigem Rock bis hin zur traurigen Gänsehaut-Kopfstimme jede Modulation spielend leicht beherrscht. Eine Gitarre, die von knarzigen Akkordwänden, bis hin zum Solo immer einen perfekten Eindruck macht und mit ausbalancierten Sounds aufwartet. Ein dynamischer Schlagzeug- Bass-Teppich, der mal mit, mal gegen den Beat arbeitet. Zeitweise hört man ein vertracktes Piano, dann eine dezente Kirchenorgel, recht häufig auch Synthesizer. In den verschiedensten Kombinationen der Zutaten ist stets für neue Klangerlebnisse, Spannung und Abwechslung gesorgt, ohne das LIS ER STILLE jemals aus dem allgemeinen Klangbild fallen. Kein Instrument ist dabei permanent dominant. Zeitweise lebt alles vom Rhythmus, zeitweise von der Melodie. In diesem Klangkosmos finden sich immer wieder Momente, die Assoziationen zu verschiedenen anderen Bands wecken, ohne wie aufgesetzte Zitate zu wirken..

zurück