Samstag 29. Dezember 2012

KUMMERBUBEN

DIE SCHATTEHANG BLUES COMBO IST SO ETWAS WIE DIE MOKKA HAUSBAND GEWORDEN

Sie gelten als Erneuerer des Schweizer Volkslieds, jetzt erneuern sie sich selber: die KUMMERBUBEN aus Bern veröffentlichen auf ihrem dritten Album «Weidwund» ihre eigenen Lieder. Die sind aus stimmungsvollem, zeitgemässem, mitunter kauzigem Rumpelrock gezimmert, im ureigenen Kummerbuben-Stil… Fernwehfolk, Draufgängerpolka – die Musik der KUMMERBUBEN ist ein spezielles, eigenständiges Gebräu. Die sechs <Buben> schaffen mit allerlei akustischen Instrumenten einen Sound, der zu einem alten Film ebenso passt wie zu einer wilden Tanznacht. Die KUMMERBUBEN vertonen grosse Gefühle kleiner Leute, erzählen von gefährlichen Liebschaften und kleinstädtischen Sehnsüchten, von abgehalfterten Bohemiens und verwegene Vorstädter. In seinen Texten bedient sich Sänger Jäggi mit Vorliebe an der Zoologie und im Skurilitätenkabinett. Mit der neu interpretation alter     Volksliedern    haben    sich    die KUMMERBUBEN einen Namen gemacht und erhielten dafür den Musikpreis des Kantons Bern für «innovatives Schaffen» 2010. Mit den beiden Alben «Liebi und andere Verbräche» und «Schattehang» im Gepäck, gab die Band gegen 200 Konzerte in der Schweiz und in Deutschland und erspielten sich, auch in Thun, eine grosse und treue Fangemeinde.

zurück