Donnerstag 12. Oktober 2017

DEAR READER (SUPPORT: ANY OTHER)

ALTERNATIVE-POP FROM JOHANNESBURG

DAY FEVER MIT EINER INDIE-POP-GRUPPE MIT SÜDAFRIKANISCHEN WURZELN.

Am 12.10. läuten wir mit dem Auftritt des Projekts Dear Reader den emotionalen Herbstbeginn ein. Dear Reader – Hinter diesem Namen versteckt sich Cherilyn Macneil, eine Wahlberlinerin mit südafrikanischen Wurzeln. Mit ihren erfrischenden Indie-Pop-Songs entzückt sie Kritiker aus sämtlichen Breitengraden.

Ihre Musik wird getragen durch ihr emotionsgetriebenes Stimmorgan und ihr mindestens so beeindruckendes Klavierspiel. Untermauert werden die Songs von akustischen Gitarrenklängen und akzentuierten Bläsereinsätzen. Zartbitter-Erlebnisse in tiefstem Moll sind garantiert. Wenn man genau hinhört, eröffnet sich einem ein unendlich weiter Sternenhimmel.

Ihr neues Album „Day Fever“ hat Macneil auf dem renommierten Berliner Indie-Lable City Slang veröffentlicht, welches auch die Musik von Szene-Grössen wie Broken Social Scene, Nada Surf und Caribou vertreibt. Im Rahmen der zugehörigen Tour macht „Dear Reader“ vor den Auftritten in Paris und England halt im überschaubaren Thun. Wir freuen uns ausserordentlich, denn den Sternenhimmel sieht man bekanntlich vom Land aus am Besten. /MW

www.dearreadermusic.com

ALS SUPPORT AN DIESEM ABEND FREUEN WIR UNS AUF ADELE NIGRO, ERICA LONARDI UND MARCO GIUDICI ALIAS <ANY OTHER>.  „Gifted with a rough but indelibly enduring vocal which sits somewhere within the realm of Waxahatchee’s solemn calling, Nigro’s songs are full of heart and fiery passion, the kind of voice that eclipses all around it.“ – Gold Flake Paint

anyotherband.bandcamp.com

zurück