Samstag 10. März 2018

DEAD BROTHERS

THE ONE AND ONLY DEATH BLUES FUNERAL TRASH ORCHESTRA

DIE TOTEN BRÜDER SINDER ZURÜCK IN THUN UND BRINGEN MATERIAL IHRES NEUES ALBUM «ANGST» MIT. GEIGEN UND SCHWERE TUBAS, BANJOS UND WURLITZER, EMMENTALER ZITTERN UND SCHWEIZER DUDELSÄCKE.

Die Wurzeln der Dead Brothers ziehen sich sehr weit zurück durch die Musikgeschichte. Seit 20 Jahren graben sie an ihren Gräbern. Punk-Rock, Country und Blues sind nur ein Teil ihrer komplexen DNA, die ähnlich veranlagt ist wie die, ihrer nahen Verwandten Cab Calloway, Kurt Weill’s Drei Groschen Oper oder den Größen der Europäischen Folklore Instrumentalisten. Einige Bandmitglieder beleben seit Ewigkeiten die Schweizer Folk Szene (Landstrichmusig, Patent Ochsner, Echo, d’Giigemaa), andere wiederum stecken tief in der Theater-, Comedy- und FilmSzene (Stadt Theater Hannover, les Trois Suisses, 9 Volt Nelly) – Einige sind Orchesterleiter oder Italienische Sänger. Und bevor die Dead Brothers überhaupt zusammenfanden, spielte Dead Alain 17 Jahre bei der Genfer Punk’n’Roll-Band Les Maniacs. Alle finden für ihre Sehnsüchte ein Zuhause in der Musik der Dead Brothers.
1998 öffneten sie Pandoras Box in der Blues und Psycho Swing mit ihrer akustischen Wut verschmolzen.
Heute ist ihr Sound überall zu finden: Ob in Werbung für Autos, in Fernsehserien oder Filmen und natürlich bei ihren Konzertenreisen, die inzwischen durch mehr als 20 Länder führten. Gründe genug für die toten Brüder und Schwestern, immer noch an die verlorene Welt zu glauben, von der sie träumen.

www.deadbrothers.com

 

zurück