Donnerstag 24. März 2016

AUFBAU WEST

EINE GROSSARTIG-SPANNENDE INDIE BAND AUS DEUTSCHLAND.

Einer der coolsten Anfänge einer CD, präsentiert die deutsche Indie Band AUFBAU WEST auf ihrem Erstling <ZWEITE WAHL>… sowas von auf den Punkt gebracht… <Ich denke schon es ist ok, wenn wir uns nicht mehr wiedersehen.. und dann noch: das mit dem Hund das tut mir leid…, ein Zeile die im Dezember, als diese CD bei uns vor ausgewählten Shows, wie zum Silvester Gala!!! oder im  MOKKA Garten auf <Repeat> lief, viel zu reden gab…viele Menschen kamen und fragten, was den das für eine Band sei??, etwas was mittlerweile sehr selten geworden ist. Ich sagte immer: Das ist AUFBAU WEST, die spielen an Ostern hier auf der Bühne… das dürft ihr nicht verpassen!!!
Ganz schön mutig ist sie, diese Band aus Ostwestfalen. Ja, vielleicht sogar maßlos. Ganz sicher sogar! Aber AUFBAU WEST wollen weit mehr, als nur mal eben die deutsche Poplandschaft dissen.
In Von Hellersdorf bis Rotterdam beschreiben die vier Jungs eine Jugend zwischen Smartphone, Facebook-Status, „Jutebeutel voller Grausamkeit“ und der großen Unsicherheit. Sich selbst klammert
die Band dabei aber nie aus. AUFBAU WEST sprechen aus der Mitte einer Generation, die verzweifelt auf der Suche ist, nach einem kleinen Rest Individualität in einer Welt der Selbstdarsteller. „Was sind schon kiloweise Realness, wenn man nur einer von so vielen ist?“
!
Nachdenklich, ohne gewollt grüblerisch zu sein, und melancholisch, ohne sich selbst zu bedauern, beschreibt Leadsänger Florian Berres Trennung und Kleinstadtparanoia.
!
Ihre Message kleiden AUFBAU WEST in urbanen Indie-Rock, eckige Synthies, HipHop-Anleihen, Punk-Attitüde und griffige Hooks. Und selbst dem vielgescholtenen Pop hauchen die Herren aus Ostwestfalen mit Songs wie <Zu jung für R.E.M> oder <So große Gegenstände> mal eben echtes Leben ein.
Keine glattgebügelten Weichspülerhits, sondern Mut zu neuem Sound und Mut zur Message – aber eben Hits!!  AUFBAU WEST haben bei ihrem ersten Auftritt im MOKKA eine volle Bude verdient!!!

zurück