Samstag 28. März 2015

AMARILLO BRILLO

DAS GROSSE 25 JAHRE JUBILÄUM DER THUNER KULTBAND

Henry Thomet aus Steffisburg und die Clique in der er rumzog, gingen jedes Wochenende zwei drei Mal ins MOKKA, das damals noch CAFE MOKKA hiess.. das Wort BAR kam erst später dazu.., sie schauten sich die Bands an, manchmal waren die öd aber sehr oft eine Offenbarung.. es waren viele Bands aus der Schweiz, die hiessen:  Hungry for What, Midnight to Six, The Happysad, The Maniacs, Pull my Daisy…. Man war Fan und fühlte sich gut, mit den Gitarristen nach dem Konzert an der Bar zwei Biere zu trinken. Das war Ende der Achtzigerjahre, also schon verdammt lange her.. Es kam wie es kommen musste: Hey mir mache itz o ä Bänd!!! Niemand konnte singen, oder Songs schreiben, Henry fing damit an. Einer den man irgendwie kannte, begann in einer leerstehenden Halle in der Selve, alte Autos zu reparieren und gab der Band den dazugehörenden Dachstock. Es war kalt und die AMARILLO BRILLO, wie sie der Zappa-verrückte Gasucchi nach einem  Songs des Meisters, benannt hatte, nahmen ein Demotape auf, das Henry an einem der Mokka-Abende Anliker erfurchtsvoll in die Hände drückte. Ein Paar Wochen später klingelte in Steffisburg das Telefon.. Es war Anliker, der eine Vorband suchte.. ob sie spielen wollen. Vor Baby Jail!! So die Legende!! Und nun gibt es in diesem Musikclub, der immer noch neue Bands präsentiert, für die das dort spielen dürfen, immer noch das erreichen des Musikalischen Zeniths bedeutet.. das 25 Jahre Jubiläum von AMARILLO BRILLO.. Yeah..!! By there!!!!

zurück